Begin typing your search above and press return to search. Press Esc to cancel.

How to ÖH Wahlen

Sie ist gerade in aller Munde. Die ÖH-Wahl. Am Campus werden fleißig Marker, Getränke und was Studierende sonst noch brauchen verteilt, Instagram und Co sprudeln nur so vor Wahlwerbung und Plakate dekorieren die Stadt. Gelebte Demokratie heißt ja auch wählen gehen, aber was erwartet mich da?

 

Was ist eigentlich eine ÖH Wahl?

Als Studierender der Uni Innsbruck hast du alle zwei Jahre die Möglichkeit eine Vertretung deiner Interessen zu wählen und damit über die Zukunft des Studiums mitzubestimmen. Dieses Jahr ist es wieder so weit. Vom 18. bis zum 20. Mai 2021 kannst du deinen Spitzenkandidat*innen deine Stimme geben.

Wer kann was wählen?

Alle ordentlichen Studierenden, die ihren aktuellen ÖH Beitrag gezahlt haben, sind grundsätzlich wahlberechtigt. Aber auch jene, die ihm Rahmen eines Austausches an die Uni gekommen sind oder sich derzeit im Auslandssemester befinden, sind davon nicht ausgeschlossen.

Am Wahltag selbst hast du dann nicht nur eine Stimme, sondern gleich mehrere. Neben der Studienvertretung kannst du auch die Universitätsvertretung lokal für deine Hochschule – dir als ÖH bekannt – und die bundesweite Vertretung aller Hochschulen wählen. Während du bei der Wahl der Universitätsvertretung und der Bundesvertretung jeweils ein Kreuz setzten darfst, kannst du bei der Studienvertretung, je nach Studium, bis zu 5 Stimmen verteilen und das für jeden Studiengang, für den du eingeschrieben bist.

@pexels.com

Muss ich vor Ort sein?

Wer persönlich an den Wahltagen verhindert ist, hat trotzdem die Möglichkeit zu wählen. Sei es, dass man aufgrund der Fernlehre zurzeit in der weitentfernten Heimat ist, die Tage eh schon super stressig sind oder sich die Motivation, die eigenen vier Wände zu verlassen, in Grenzen hält. Jeder kann sich auch für eine Briefwahl entscheiden. Diese ist unabhängig vom Aufenthaltsort möglich. Dazu muss nur bis zum 11.Mai 2021 eine Wahlkarte beantragt werden und diese bis zum 19. Mai 2021 bis 18 Uhr bei der Wahlkommission eingegangen sein. Auf diese Weise kannst du deine Stimme für die Universitätsvertretung und die Bundesvertretung loswerden – aber warte, fehlt da nicht was? Sehr richtig, denn bei einer Briefwahl ist es nicht möglich die Studienvertretung zu wählen. Dem liegt der Paragraf 43 des HSG zu Grunde, der zwar „[d]ie Wahlen der Bundesvertretung und der Hochschulvertretungen […] auch durch Briefwahl in Form der Übermittlung einer Wahlkarte“ als zulässig erklärt, die Studienvertretung aber dabei nicht nennt. Dies wird unter anderem damit begründet, dass der Wahlgrundsatz der geheimen Wahl gefährdet wäre, da die Wahl der Studienvertretung Rückschlüsse auf die Hochschule und das Studienfach ermögliche. Kritische Meinungen führen hier an, dass sich durch die aktuelle Situation vermutlich deutlich mehr Studierende für die Briefwahl entscheiden und so viele Stimmen verloren gehen werden. So wurde beispielsweise eine Petition gestartet, welche „die Einführung der Möglichkeit die Studienvertretung mittels Briefwahl wählen zu können“ fordert.

 

Mit welchen Corona Maßnahmen muss ich vor Ort rechnen?

Solltest du dich dafür entscheiden auch der Studienvertretung eine Stimme geben zu wollen und damit vor Ort zu wählen, ist kein negativer Corona-Test notwendig, um die gelüfteten Wahllokale zu betreten. Das Tragen einer FFP2-Maske und Berücksichtigen der Sicherheitsabstände ist allerdings, wie in vielen anderen Lebensbereichen, Pflicht.

Und wen wähle ich jetzt?

In Studierendenmagazin Die Zeitlos erschien in der vergangenen Woche online eine Interviewreihe, bestehend aus Gesprächen mit verschiedenen Spitzenkandidat*innen. Wenn du also noch nicht weißt, wer deine Stimme erhalten soll, dann ist das die Gelegenheit einen schnellen Überblick zu gewinnen und herauszufinden, wer sich am besten für dich und deine Interessen einsetzen kann (AG, VSStÖ, GRAS, JUNOS, RFS, KSV-KJÖ oder KSV-Lili).

 

Wahlzeiten:

Dienstag, 18. Mail 10 Uhr bis 18 Uhr

Mittwoch, 19. Mail 9 Uhr bis 19 Uhr

Donnerstag, 20. Mail 9 Uhr bis 15 Uhr

an verschiedenen Wahlstandorten, je nach Studienfach