Begin typing your search above and press return to search. Press Esc to cancel.

#öhwahl15 – Teil 5: AG

Share

Alle zwei Jahre wird die Österreichische HochschülerInnenschaft gewählt. Heuer ist es vom 19. bis 21. Mai soweit. Wir wollen darüber informieren und haben die verschiedenen wahlwerbenden Parteien zum Interview gebeten. Drei Fragen – Drei Antworten. Teil 5: AG.

Seit acht Jahren ist die Aktionsgemeinschaft mittlerweile in der Exekutive der ÖH vertreten, trotzdem kennen die meisten von uns sie nur aufgrund ihrer Gutscheinhefte, ihrer Partys und ihren günstigen Caipis. Doch wer steckt dahinter und was wollen sie in den nächsten Jahren erreichen? Für sie tritt heuer Korbinian Kasinger als Spitzenkandidat an. Er und die über 100 Mitglieder der AG konzentrieren sich dabei auf Bildungspolitik und Service.

1. Falls ihr gewählt werdet, was steht ganz oben auf eurer To-do Liste?

IVB-Ticket! Ganz klar. Wir kämpfen seit Jahren für ein günstigeres Ticket für die Kernzone Innsbruck, das VVT-Ticket war ein Erfolg auf dem Weg dort hin. 129,50 € sind im Österreich Vergleich einfach zu viel. Wir werden auch beim Stadtlauf ein entsprechendes Zeichen setzen.

2. Ihr habt drei Wünsche an den Studienstandort Innsbruck frei – was wünscht ihr euch?

1. Günstigeres IVB Ticket

2. Eine UNI 2.0, welche eine 24 Stunden Bib an 7 Tagen in der Woche inkludiert, mehr E-learning Angebot, sowie ein flexibleres Studium mit weniger Voraussetzungsketten und Anwesenheitspflichten.

3. Mehr Lernplätze!

3. Warum wäre der Studienstandort Innsbruck ohne euch schlechter?

In dieser Hinsicht möchten wir nicht wertend Urteilen, wir versuchen zu vermitteln, was durch die AG an guter Arbeit geleistet wird! Wir hoffen, dass die Studierenden unser Serviceangebot wertschätzen und sich besinnen, dass dieser hohe Qualitätsstandard nicht selbstverständlich ist. Wir stellen die Studierenden in den Mittelpunkt und halten uns aus Gesellschaftspolitik raus, erfahrungsgemäß ist dies auch der richtige Weg, das haben uns die Stimmen der letzten Wahlen gezeigt. Unser Hauptanliegen ist, dass es den Studierenden in Innsbruck gut geht und das „Weltretten“ überlassen wir Tim Bendzko.

Teil 1: KOMP

Teil 2: PUFL-GRAS

Teil 3: UNIKORN

Teil 4: VSStÖ


Anmerkung der Redaktion: Die Fragen wurden per E-Mail an die Kandidaten weitergeleitet und unbearbeitet nach dem first come, first serve Prinzip online gestellt.

Hallo, ich bin der Felix und ich schreibe hin und wieder was.

Share