#1 Vegan und Vegetarisch in Innsbruck – die Geheimtipps

Share

Bist du auch gerade erst frisch nach Innsbruck gekommen und überzeugte Vegetarier*in oder Vegan und willst endlich mal wissen wo man sich geschmacklich austoben kann? Oder hast du einfach Lust in die vegane oder vegetarische Welt einzutauchen und hast dich gefragt, wo Hotspots dieser Art zu finden sind?

Keine Sorge, lehn dich zurück, wir sind fündig geworden und werden dir Restaurants und Imbisse vorstellen, die uns besonders überzeugt haben!

MUNDvoll

Das MUNDvoll liegt gut versteckt zwischen allerlei anderen Geschäften in der Anichstraße, nur einen Katzensprung von der Annasäule entfernt. Als wir in das sehr hip anmutende Lokal kamen, waren wir zuerst einmal überfordert. So viele Optionen… Bis wir verstanden hatten, wie wir was und wo für wie viel Geld bestellen können, standen wir bereits mindestens fünf Minuten im Eingangsbereich herum. Das MUNDvoll ist nicht rein vegan, und die beiden einzigen veganen Optionen sind rotes und gelbes Curry mit Reis. Das wird einem in einer Bowl über die Glastheke gereicht, die immer zur Hälfte mit grünem Salat gefüllt ist, außer man wünscht es ausdrücklich anders. Dazu gibt es frisch gepresste Säfte, Smoothies und Limonaden. Die Einmachgläser mit Henkel sind sehr Instagram-tauglich, ebenso die schönen Schüsseln. 

Das Personal ist sehr nett und zuvorkommend und, was sehr angenehm ist, absolut positiv gestimmt gegenüber dem Veganismus. Der hintere Teil des MUNDvolls ist sehr gemütlich eingerichtet, und das Essen schmeckt hervorragend. Es ist ein reiner Genuss, das Curry ist perfekt gewürzt. Nach dem Essen ist man angenehm gesättigt und nicht zu voll. 

Unser Tipp: Rotes Curry mit gerösteten Erdnüssen als Topping, dazu der Ingwer-Apfel-Limetten-Saft: Ein Traum!

Das Gelbe Curry hat uns auch sehr gemundet

instagram: @mundvoll_innsbruck

Hier gelangst du auf deren Facebook Seite

Green Flamingo

Der Green Flamingo am Fürstenweg ist schon etwas Besonderes. Gleich von außen überrascht das Restaurant die Besucher mit seinem karibischen Flair, auch der Flamingo Beach im Garten fehlt nicht. Natürlich mit grünen Flamingos – denn das Restaurant ist 100% plant-based, daher die grüne Farbe des Flamingos. Der Green Flamingo ist das einzige rein vegane Restaurant in ganz Tirol, wie uns Restaurantbesitzer Kasper stolz erzählt. Mit seiner hippen und gleichzeitig gemütlichen Atmosphäre und einer bunt durchmischten Auswahl an rein veganen Gerichten überzeugt das seit August geöffnete Restaurant seine Besucher.

Summer rolls with Vetnamese Peanut dip

Jeden Monat erwartet die Besucher ein neu zusammengestelltes Monatsmenü zusätzlich zur Flamingo-Speisekarte. Es wird also definitiv nicht langweilig und der vegane so wie der nicht-vegane Gaumen kann sich immer wieder über Neues freuen.

Unser persönlicher Tipp: die Pizza und das Mate- & Ginger Getränk.

Sehr cool ist auch die T-Shirt Combo, wo man zusätzlich zu seinem veganen Menü ein organic Green Famingo Shirt (entweder aus Bambus oder Bio – Baumwolle) dazu bekommt!

instagram: @greenflamingo_innsbruck

Hier gelangst du auf ihre Facebook Seite

Cigköftem

Wer Lust hat auf ein außergewöhnliches, besonderes Essen und gleichzeitig langen Wartezeiten aus dem Weg gehen will, ist hier richtig! Die türkische Spezialität, Cig Köfte, wird aus Bulgur (grob geschrotetem Getreide), Kartoffeln und einer Vielzahl an Gewürzen kreiert. Dieses vegane Gericht wird kalt serviert und sehr gerne als Dürüm gegessen. Die Location ist sehr zentral, gleich in der Nähe vom Bahnhof und bietet sich vor allem für Studierende an, da diese türkische Mahlzeit sehr preiswert und auch wunderbar nahrhaft und gesund ist!  

Unser Tipp: Lasst euch von der netten Bedienung beraten und setzt euch mit eurem erworbenen Cigköfte an den Inn und genießt ein wenig türkischen Flair! 

Die Macher von Cigköfte stehen auf kreative Darstellung

instagram: @cigköftem

Hier gelangst du auf ihre Facebook Seite


Weitere Geheimtipps für vegane, vegetarische Restaurants, findet ihr in unseren nächsten Berichten des Dreiteilers. Bleibt gespannt!

Den Link zu unserem zweiten Bericht der veganen/vegetarischen Serie findest du hier

Text von Jutta Stackelberg und Sarah Schurian

Fotos:

Bild 1 und 2: Die Zeitlos, Jutta Stackelberg

Bild 3: Cecilia Mair

Bild 4: Die Zeitlos, Sarah Schurian

Bild 5: Cigköftem

Share
Share
Share