Die 16 dümmsten Fragen zur ÖH-Wahl 2017 – kurz und ganz ernsthaft beantwortet

Share

Alle zwei Jahre finden österreichweit die sogenannten ÖH-Wahlen statt, und wer nicht mit geschlossenen Augen durch die Uni gurkt, der wird bereits gemerkt haben dass sie demnächst anstehen. Im Wahlkampf geht es heiß her: Sieben studentische Gruppierungen kämpfen um die zukünftige Entscheidungsmacht über die Digitalisierung von Lernmaterialien und die Budgetverteilung, um das Mitspracherecht bei Entscheidungen über längere Bib-Öffnungszeiten, eine barrierefreie Uni und noch viel mehr. Dabei kann jeder und jede wählen gehen, wie, wo, warum und wann ist eh klar – oder?

  1. Muss ich volljährig sein? Ach Quatsch. Du kannst auch als hochbegabte 15-jährige Studentin wählen gehen, Hauptsache du hast den ÖH-Beitrag (diese ominösen 19,20€) fristgerecht eingezahlt und bist zu einem Studium eingeschrieben.
  2. Darf ich als AusländerIn wählen? Ja, klar. StudentIn bist du überall.
  3. Kann ich meine eigene Partei gründen? Ja, aber jetzt ist es leider schon zu spät. Dazu hättest du spätestens 5 Wochen vor dem Wahltag einen Antrag mit Unterstützungsunterschriften von mindestens 10 Studierenden einreichen müssen. Schade, aber naja, nächstes Mal kannst du dann mit den „Studenten gegen fristgerechtes Einreichen von äh… Allem“ (SgfEvÄA) antreten.
  4. Was ist die ÖH? Die österreichische HochschülerInnenschaft. Das ist die Interessenvertretung aller österreichischer Studierender, quasi wie die Ärztekammer oder die Arbeiterkammer, nur für Studierende. Du bist zwangsläufig Mitglied in der ÖH, solange du an der Uni studierst und deswegen den ÖH-Beitrag zahlst.
  5. Wie viel Macht haben die gewählten Vertreter? Unendlich viel(leicht). Sie können die Interessen ihrer Fraktionen durchsetzen und zum Beispiel darüber entscheiden, ob vorhandenes Geld für Freibier oder mehr Lernmaterial ausgegeben wird.
  6. Was passiert mit den alten Kandidaten? Ab ins Dschungelcamp? Natürlich nicht. Aber mal sehen.
  7. Kriegen die gewählten Kandidaten Geld? Sie bekommen eine Aufwandsentschädigung, aber wie viel Geld das genau ist, wird nach der Wahl neu entschieden.
  8. Was können die gewählten Vertreter überhaupt verändern? Unendlich viel. Zulassungsbeschränkungen, Struktur und Organisation auf der Uni, ob die Hörsäle in pink oder rosa gestrichen werden sollen… Sowas eben.
  9. Gibt es Wahlkabinen? Jop. Begebe dich zu den weiter unten genannten Zeiten auf einen beliebigen Campus, sehe und staune. Und wähle.
  10. Woher kommt das Geld für die ganzen Plakate? Das setzt sich zusammen aus Spenden von Parteien, Spenden von Privatpersonen, Glühweinverkauf und Ähnlichem.
  11. Wofür stehen die Abkürzungen GRAS, AG, UFI, VSStÖ, KSV, RFS und JUNOS? GRAS = Grüne und Alternative StudentInnen. AG = AktionsGemeinschaft. UFI = Die unabhängige Fachschaftsliste Innsbruck. VSSTÖ = Verband sozialistischer StudentInnen Österreichs. KSV = Kommunistischer StudentInnenverband. RFS = Ring freiheitlicher Studenten. JUNOS = Junge liberale Sudierende
  12. Was ist eigentlich mit der PHT, der MedUni und dem MCI? Die pädagogischen Hochschulen in Österreich, die medizinische Uni und das Management Center Innsbruck gehören auch zur ÖH, haben aber eigene Vertreter (ÖH-Medizin, die Hochschulvertretung (HV) der PHT, Hochschulvertretung des MCI). Ihr könnt natürlich auch bei den ÖH-Wahlen wählen, da ihr eh Zwangsmitglieder seid. Ihr wählt also auch die ÖH-Bundesvertretung, aber eigene Hochschulvertretungen und natürlich eigene StVs (Studienvertretungen).
  13. Von wann bis wann kann ich wählen? Am Dienstag, den 16. Mai von 10:00-18:00 Uhr, am Mittwoch, den 17. Mai von 9:00-19:00 Uhr und am Donnerstag, den 18. Mai von 9:00-15:00 Uhr.
  14. Muss ich zum Wählen physisch in der Uni anwesend sein oder geht das auch anders? Du kannst auch per Briefwahl wählen, falls du zu faul oder beschäftigt bist. Aber dafür musst du online eine Wahlkarte beantragen, das geht noch bis zum 9. Mai. Die musst du dann so abschicken, dass sie spätestens am 17. Mai um 18:00 Uhr bei der Wahlkommission in Wien angekommen ist, sonst ist sie ungültig. Ansonsten bleibt dir nichts anderes als der anstrengende Gang in die Uni – aber hey, hast du da nicht sowieso Vorlesung?
  15. Kann der aktuelle ÖH-Vorstand wieder gewählt werden? Ahja, das sogenannte Merkel-Prinzip… Das kann er, wenn alle Kandidaten noch einmal antreten. Aber das wäre irgendwie schade, oder?
  16. Und wann ist eigentlich die nächste ÖH-Wahl? In zwei Jahren, also… Das Rechnen sei hiermit dir überlassen. 😉

 

Foto: HÄ?!, _Tasmo via Flickr unter CC 2.0

Share