Begin typing your search above and press return to search. Press Esc to cancel.

Wie MCI-Absolventen den Social Media Markt aufmischen wollen

Share

Im Juni ging GLOQON in Innsbruck online (Zeitlos berichtete). Das lokale Netzwerk vernetzt User mit Personen direkt vor Ort, um Leute zu treffen, Aktivitäten zu organisieren, gebrauchte Dinge zu verkaufen, Events zu finden uvm. Wir haben mit den Gründern und ehemaligen Innsbrucker Studenten gesprochen. Wer sich noch nicht angemeldet hat, kann das auf gloqon.com machen.

Zeitlos: Seit eurem Launch ist viel passiert…

GLOQON: Ja, wir wurden im Tiroler Businessplanwettbewerb Adventure X in die Top 10 Startups gewählt. Wir haben unsere Userbasis enorm ausgebaut. Die Anwendung wurde verbessert, Hashtags und eine Suche sind jetzt möglich, um z.B. schnell eine Mitfahrgelegenheit nach einem bestimmten Ort zu finden. In wenigen Wochen erscheint auch endlich eine App für Android und iOS, wonach viele User bereits lautstark verlangt haben.

In Medien werdet ihr gerne als „lokales Facebook“ bezeichnet. Wollt ihr Facebook vom Social-Media-Thron werfen?

Der Vergleich mit Facebook schmeichelt, hinkt aber gewaltig. Im Unterschied zu Facebook verbindet GLOQON dich mit Personen und Freunden direkt vor deiner Haustür zu Themen wie Wohnungssuche, Flohmarkt, Jobsuche, Aktivitäten, Events, Mitfahrgelegenheiten etc. Wir wollen Leute im realen Leben zueinander bringen. Viele verwechseln uns anfangs komischerweise auch mit Tinder, sobald die sich aber registrieren, erkennen sie sehr schnell die Sinnhaftigkeit dahinter.

Es gibt bereits einige Plattformen, die es ermöglichen mit seinem Umfeld zu interagieren. Was unterscheidet euch?

Wir bieten eine ganzheitliche Plattform für unterschiedliche lokale Bedürfnisse. Du kannst heute ein Event oder eine Aktivität finden und morgen eine Mitfahrgelegenheit organisieren oder einen gebrauchten Kühlschrank kaufen. Man kann Posts auch nur für seine Freunde veröffentlichen oder wahlweise nur Posts von Freunden anzeigen lassen. Aber auch hier gilt: Ich sehe die Posts meiner Freunde nur, wenn ich mich in deren Nähe befinde.

Top 10 beim Adventure X: GLOQON mit Johannes und Alexander De ZordoTop 10 beim Adventure X: Team GLOQON mit Johannes und Alexander De Zordo

Ihr habt uns im Vorfeld vom GLOQON Campus Projekt erzählt. Was hat es damit auf sich?

Wir haben das Campus Projekt ins Leben gerufen, um Studenten eine Möglichkeit zu bieten ein Projekt hautnah mit einem Startup durchzuführen. Die Themen sind frei und können den Fokus Marketing, Eventmanagement, Sales oder auch Design oder Film haben. Die Projekte können im Rahmen eines Uni-Projektes, Abschlussarbeit oder auch privat erfolgen. Wir bieten intensive Unterstützung, pro akquirierten User gibt es bis zu 30 Cent und auch ein Empfehlungsschreiben für die erfolgreiche Teilnahme. Der zeitliche Aufwand ist dabei individuell gestaltbar: Manche möchten vielleicht eine intensivere Zusammenarbeit, andere haben vielleicht eine einmalige Chance viele Leute zu erreichen. Wer Interesse hat, kann sich unter www.gloqon.com/campus alle Infos holen und sich ab sofort bewerben. Wir hoffen wir konnten ein Projekt schaffen, bei dem alle Teilnehmer profitieren werden.

Wie wollt ihr mit GLOQON Geld verdienen?

Wir wollen die Plattform frei von nerviger Werbung halten. Stattdessen werden wir kurzfristig individuelle Kategorien vertreiben, welche nur Personen an einem bestimmten Ort sehen können. Besonders interessant sehen wir diese als digitales schwarzes Brett bzw. Gästebuch für Gäste eines Hotels, Hostels, Campings, Events, Festivals, Bars, Clubs etc. So können sich Leute problemlos austauschen bzw. auch der Gastgeber kann Dinge kommunizieren. Für dieses „soziale Netzwerk für alle Personen vor Ort“ werden wir eine kleine Gebühr verlangen. Andere Einsatzmöglichkeiten sind ein Uni-Campus oder Studentenwohnheime -um z.B. die besten Erinnerungen einer WG-Party zu sammeln, oder um Neuigkeiten mit allen Bewohnern eines Hauses problemlos auszutauschen.


Interessiert an einer individuellen Kategorie für Leute in deinem Haus oder WG? GLOQON vergibt kostenlos individuelle Kategorien an unsere Leser (Anfrage mit Promo-Code: DIEZEITLOS2015). Als lokaler Medienpartner begleitet Zeitlos das Startup GLOQON. Im nächsten Teil erfahrt ihr mehr über die Initiatoren und wie es ist ein Startup-Unternehmen zu gründen.

Share