TEDx MCInnsbruck: Denken überdenken

Share

Das Denken zu überdenken: TED Talks weltweit geben die Chance dazu. Am 15. Juni nun auch wieder bei uns in Innsbruck. Die Organisatorin, Annika Linder, erklärt uns TED Talks und warum wir auf das Event gespannt sein dürfen.

Vor bereits mehr als einem Jahr hatte die Jus-Studentin Annika Linder gemeinsam mit dem Mediziner Markus Huber die Idee ein TEDx auszurichten. Am kommenden Samstag ist es nun soweit: am MCI findet das TEDx, zum ersten Mal nach sieben Jahren, endlich wieder in Innsbruck statt. Die Zeitlos hat die Organisatorin zu einem Interview getroffen, um mehr über die Idee hinter der Veranstaltung zu erfahren. 

Die Organisatorin des TEDx MCInnsbruck, Annika Linder, hatte mit ihrem Kollegen Markus Huber die Idee das Event nach Innsbruck zu holen.

„TED Talks bieten die Möglichkeit Dinge wieder anders zu sehen.“

Für Annika sind TED Talks „die Verbreitung von inspirierenden Ideen aus allen möglichen Fachrichtungen und […] die Möglichkeit Dinge immer wieder anders ansehen zu können.“

TED ist eine Non-Profit-Organisation aus New York und steht für „Technology, Entertainment und Design“. Ziel ist es, durch kurze prägnante 18-minütige live-Vorträge innovative Ideen, neue Denkansätze und kreative Visionen zu verbreiten. Die Speaker werden gefilmt und die Videos hinterher ganz im Sinne der Sharing-Economy allen kostenfrei zur Verfügung gestellt. Das Spektrum der Themen ist dabei fast unerschöpflich breit. TEDx-Konferenzen sind von Lizenzträgern unabhängig organisierte TED-Events, welche mittlerweile auch einen riesigen Anklang finden.

TEDx Talk an der FH Kufstein 2017 mit dem Thema „Beautiful Minds“.

„Die Idee steht im Mittelpunkt.“

„Für mich ist das Besondere, dass die Idee im Mittelpunkt steht. Und die Idee bleibt hinterher bei einem hängen“, beschreibt die Organisatorin die Redebeiträge. Sie war selbst zwar noch bei keinem Event, doch es ist bekannt, dass die gesamte Atmosphäre TED Talks zu einer intensiven Erfahrung macht. Die Vortragenden sind leidenschaftliche RednerInnen, es gibt zusätzliche Live-Acts und in den Networking-Pausen gibt es die Chance die Welt mit den anderen Teilnehmenden und Speakern neu zu denken.

KritikerInnen finden den großen Hype um TED Talks zwar unbegründet und verweisen auf die Perfektion, mit der die Vortragenden es schaffen „die einfachsten Dinge komplex darzustellen“ (Guardian 2018). Doch genau die Art des Vortragens scheint vielen Menschen zu gefallen und sie zu inspirieren, wenn man bedenkt, dass die beliebtesten Videos weltweit über 60 Millionen Mal angeklickt wurden.

RETHINK – what changes and what stays

Jeder TEDx Talk steht unter einem bestimmten Motto. Bei der Veranstaltung am MCI am kommenden Samstag lautet es „RETHINK – what changes and stays“ und beschäftigt sich mit Routine und Veränderung in der Gesellschaft. „Unter RETHINK möchten wir die ganzen rapiden Veränderungen beleuchten, zum Beispiel in der Digitalisierung oder der Start-Up Welt und auf der anderen Seite […] Dinge, die so bleiben sollen.“, erklärt uns die Jus-Studentin.

Egal ob Wissenschaftler, Entrepreneur oder Studierende – Fachleute aus unterschiedlichsten Bereichen werden innovative Ideen vorstellen. Es gibt Talks zum Thema Veränderungen im Arbeitsmarkt und einen Talk zum gläsernen Athleten, also der Digitalisierung im Leistungssport. Oder auch wie sich E-Learning auf den Lernprozess auswirkt.

Der österreichische Unternehmer Martin Kaswurm wird beim TEDx in Innsbruck über Schneevolleyball sprechen.

Hindernisse lernt man zu bewältigen.“

Insgesamt ein fast 30-köpfiges Team arbeitet derzeit an den Vorbereitungen für das TEDx Event. „Von uns hat keiner ein derartiges Event vorher organisiert und es war am Anfang sehr viel trial and error. Aber man kommt immer mehr rein und wir haben das Glück, dass das MCI uns tatkräftig unterstützt und dafür sind wir sehr dankbar. Es kommen aber immer wieder unerwartete Hindernisse, aber man lernt das zu bewältigen“, zeigt Annika auf.

Die Gruppe, die den TEDx MCInnsbruck organisiert, hat sich das MCI als Veranstaltungsort ausgesucht.

Seit sie im letzten Herbst die Lizenz bei TED International erhalten haben, sind sie nun am Organisieren: die Speaker müssen ausgewählt, die Liveacts eingeladen, ein Catering organisiert und das Ganze noch vermarktet werden. Unter anderem hat das Team einen Call for Speakers gemacht, wo sich auch Studierende bewerben konnten. Dadurch wurde z.B. die Vortragende Luminita Florea ausgesucht, die am kommenden Samstag erläutern wird, warum die Liebe nervt.

Wir verabschieden uns von Annika Linder mit der Frage, was einen TED Talk für sie so besonders macht. Sie antwortet: „Dass die Ideen irgendwie doch einen Einfluss auf unser Leben haben.“ Damit sind die Erwartungen natürlich hoch und wir freuen uns auf das Event am kommenden Wochenende am MCI.

In Kufstein finden TEDx Talks bereits regelmäßig an der FH statt. Das nächste Event ist dort am 22. Juni 2019.

Wie kannst du teilnehmen?

Weitere Informationen zum TEDx Innsbruck findest du unter: https://tedxmcinnsbruck.at/

Die Tickets für das TEDx MCInnsbruck am 15. Juni sind leider bereits ausverkauft.

Aber gute Nachrichten: am 22.06. findet in Kufstein ein TEDx Event mit dem Thema „Passion“ statt. Tickets sind noch um 45 EUR für Studierende und um 50 EUR zum Normalpreis verfügbar.

Fotos: Annika Linder, Die Zeitlos

Share
Share
Share