Rezeptidee: Veganer Zucchini-Couscous

Sarah Vorhauser/ November 23, 2016/ Trends

Share

Aller Anfang ist schwer. Deshalb kommt von irgendwo eine „Zeitlos“ her. Unsere Mission? Auf Parties und im WG-Chaos versinkenden Erstis den Einstieg zu erleichtern und Langzeitstudenten etwas Abwechslung zwischen Nudeln und Fertigsauce zu bringen. Pünktlich zum Studienbeginn hat die „Zeitlos“ deshalb einige einfache, gesunde und billige Rezepte zum Nachkochen herausgesucht. Wöchentlich gibt’s neue Ideen, die ihr euch auf der Zunge zergehen lassen könnt.

zucchini-couscous

Was brauche ich?

  • Öl
  • 1 Zwiebel
  • 3-5 Zucchini (je nach Größe)
  • Oregano
  • Petersilie
  • 150g Couscous

zucchini-couscous

Wie wird’s gemacht?

Zuerst die klein gehackten Zwiebel in Öl anbraten, dann die in kleine Stückchen geschnittenen Zucchini hinzugeben und auf mittlerer Flamme dünsten lassen. Währenddessen das Couscous mit der 1,5fachen Menge an Wasser so lange köcheln lassen, bis das Wasser verdunstet und das Couscous durch ist. Die Zucchini mit Petersilie, Oregano, Salz und Pfeffer würzen und mit dem Couscous vermischen. Bon appetit!

zucchini-couscous

 Was kostet mich der Spaß?

Wenn man alle Zutaten außer Zwiebel, Zucchini und Couscous zuhause hat, kommt man beim Hofer auf 4,47€.

 

Noch eine leckere Nachspeise gefällig? Mehr Rezepte findet ihr >>> HIER <<<

 

Fotos: Sarah Vorhauser

Share this Post