Begin typing your search above and press return to search. Press Esc to cancel.

Rezeptidee: Der Champi(gn)on-Champignonreis

Share

Aller Anfang ist schwer. Deshalb kommt von irgendwo eine „Zeitlos“ her. Unsere Mission? Auf Parties und im WG-Chaos versinkenden Erstis den Einstieg zu erleichtern und Langzeitstudenten etwas Abwechslung zwischen Nudeln und Fertigsauce zu bringen. Pünktlich zum Studienbeginn hat die „Zeitlos“ deshalb einige einfache, gesunde und billige Rezepte zum Nachkochen herausgesucht. Wöchentlich gibt’s neue Ideen, die ihr euch dann in lecker zubereiteter Form auf der Zunge zergehen lassen könnt.1-champignon-reis

Was ich dazu brauche:

  • Öl
  • 1 Zwiebel
  • 500g Champignons
  • Mehl: nach Augenmaß
  • Milch: nach Augenmaß
  • Petersilie: je mehr desto besser
  • (& Parmesan)
  • 1 1/2 Becher Reis
  • 3 1/2 Becher Wasser
  • Salz
  • (optional getrocknete Nelken und halbe Zwiebel)

Wie wird’s gemacht?

Zuerst die klein gehackte Zwiebel im Öl anbraten, dann die in Scheiben geschnittenen Champignons hinzufügen und zugedeckt so lange köcheln lassen, bis die Champignons „matschig“ sind und den Großteil ihres Saftes abgegeben haben. Dann so viel Mehl gleichmäßig und möglichst ohne Klümpchen hinzufügen, bis fast keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist. Mit Milch aufgießen, sodass sich eine cremige Sauce ergibt und mit klein gehackter Petersilie verfeinern. Salz, Pfeffer und eventuell Parmesan dazu.

Die Champignonsauce ist nicht wählerisch, worunter sie gemischt wird. Ob Nudeln, Couscous oder Reis – alles passt dazu. Reis kochen ist ja bekanntlich eine Kunst. Eigentlich gehen wir davon aus, dass ihr wisst, wie das geht. Aber um das Rezept zu vervollständigen, hier sicherheitshalber nochmal eine Anleitung (für 2-3 Hungrige):

In etwas zerlassener Butter zuerst den Reis und dann das Wasser hinzugeben und bei niederer bis mittlerer Flamme ohne Deckel köcheln lassen. Die Feinschmecker unter euch können noch eine handvoll getrockneter Nelken in eine halbe Zwiebel stecken und für den besonderen Geschmack mitkochen lassen. Gelegentlich umrühren und solange etwas Wasser zugeben, bis die Reiskörner weich sind.

3-champignon-reis

 Was kostet mich der Spaß?

Wir gehen mal davon aus, dass in jedem Haushalt Grundzutaten wie Salz, Pfeffer, Mehl, Öl, Reis etc. vorhanden sind, die wir deshalb nicht in den Einkaufspreis einrechnen. Da die Petersilie direkt in meinem Garten wächst, habe ich für dieses Gericht insgesamt nur 3,67€ bezahlt.

champigonreis

Also ran an den Herd und Mahlzeit!

Eine weitere Rezeptidee, die eine perfekte Stärkung für den Start in den Herbsttag ist, findest du  >>> HIER <<<

Fotos: 22 – Champignons schneiden by JaBB via Flickr unter CC 2.0, Sarah Vorhauser

Share