Warum ihr am 19. August endlich mal nach Südtirol fahren solltet

Share

Fedde Le Grand, Shaun Frank, Shifted, Mome, Cuthead, Quizzow und Clockartz sind nur einige der musikalischen Highlights die ihr beim heurigen Boom Festival vom 19. bis 20. August im Alps Coliseum in Südtirol nicht verpassen solltet.  Erstmals findet das mittlerweile über der Brennergrenze bekannte Elektro-Festival zwei Tage lang statt. Auf 4 Bühnen werden euch 50 DJ’s und Bands mit Musik beschallen. Wir stellen euch unsere Top 5 Acts vor.

 

  1. Fedde Le Grand

Fedde Le Grand sollte uns eigentlich allen ein Begriff sein. Der in Niederlande geborene House-DJ und Musikproduzent sorgte bereits für einige Chartstürmer wie z.B. „Let me think about it“ . Den Durchbruch schaffte er 2006 mit dem Song „Put Your Hands Up for Detroit“. Nach wie vor mischt er vorne mit, nicht umsonst ist er auch diesjähriger Headliner des Festivals.

 

  1. MØME

Der Franzose MØME und sein aktueller Song „Aloha“ haben es in sich. Franzose hin oder her, tourt er am liebsten mit seinen Van durch Australien, der ihm gleichzeitig als Musik-Studio dient. Diese Einflüsse spiegeln sich auch in seiner elektronischen Musik wieder. Kaum zu glauben, dass er früher einmal in einer Rockband gespielt hat.

 

  1. Hart, Härter, CLOCKARTZ!

Wer Hardstyle (Word meint wir sollten „Herdstelle“ statt Hardstyle schreiben…) mag, wird CLOCKARTZ lieben. Und wer nicht, wird sie trotzdem lieben. Vor 3 Jahren wurden die zwei Jungs von einem der größten Herdstellen Labels unter Vertrag genommen und seitdem legen sie eine Karriere wie aus dem Bilderbuch hin. Nachdem sie bereits auf diversen internationalen Hardstyle Festivals gespielt haben, kommen sie am 20. August auch wieder in ihre Südtiroler Heimat zurück!

 

  1. QUIZZOW

Noch nie von QUIZZOW gehört? Spätestens jetzt ändert sich das. Seit 2014 produziert das Südtiroler Duo progressive House/Trance Musik und veröffentlichte bereits diverse Tracks bei Niederländischen Labels. In der Südtiroler Producer-Szene haben sie sich bereits einen Namen gemacht und schon in den dortigen größten Clubs und Festivals gespielt. Der internationale Durchbruch lässt also bestimmt nicht lange auf sich warten!

 

  1. DJ MEDUSA

Keine eigene Musik, dafür aber Partystimmung ohne Ende mit einer Mischung aus Future House, den aktuellen Charts und Hip-Hop gibt es bei dem Innsbrucker DJ MEDUSA zu erleben. Auch für alle Big-Room Liebhaber ist einiges dabei. Als Vertreter unserer Studienstadt haben wir ihm im Vorfeld ein paar Fragen gestellt. Das Interview lest ihr ab nächster Woche auf unserer Website.

 

Wer jetzt Lust und Laune bekommen hat: Karten gibt es bereits um nur 25,00 € . Alle weiteren Infos findet ihr auf dem Facebookevent.

Foto: Felix De Zordo

Share