Begin typing your search above and press return to search. Press Esc to cancel.

Wohn dich glücklich

Sehnst du dich nach Ruhm und Anerkennung? Willst du den richtigen Lebensweg einschlagen und Karriere machen? Möchtest du viel Geld oder wahre Liebe? Oder am besten gleich alles? Feng-Shui zeigt dir wie du mit ein paar kleinen Tricks im ausgewählten Lebensbereich das Glück anlockst.

 

Feng-Shui ist die uralte chinesische Kunst, den Energiefluss in Wohnräumen zu steuern und disharmonische Energiefelder zu beseitigen. Feng-Shui bedeutet „Wind und Wasser“. Das Leben auf der Erde wird von diesen Elementen beeinflusst. Die chinesische Kunst nimmt an, dass unser Universum von Chi-Energie ausgefüllt wird. Diese Energie bewegt und verändert sich ständig. In Räumlichkeiten mit einem positiven Chi steigt das Wohlbefinden. Negatives Chi hingegen raubt uns Energie.

 

Chi

Feng-Shui geht davon aus, dass Energiemeridiane in Form elektromagnetischer Strömungen durch Wohnräume fließen. Diese unsichtbare elektromagnetische Energie heißt Chi. Es fließt überall und in allem. Nur wenn das Chi frei fließen kann, entsteht eine ausgeglichene Atmosphäre. Trifft das Chi auf Hindernisse wie Unordnung, kann sein Fluss gestört oder gebremst weden. Dies wirkt sich negativ auf das Wohlbefinden aus. Zu schnell fließen sollte das Chi allerdings nicht, denn zu schnelles Chi verliert seine wohltuende Wirkung.

 

Yin und Yang im Feng-Shui

Feng-Shui beruht auf der Gleichgewichtslehre von Yin und Yang. Ziel ist es, die richtige Balance zwischen den gegensätzlichen aber sich zugleich ergänzenden Kräften des Yin und Yang zu schaffen. Yin ist das weibliche, dunkle, kalte Element und steht für Erde, Mond, Nacht und Tod. Yan ist das männliche, helle, warme Element, welches Himmel, Sonne, Tag und Leben symbolisiert.

 

Die fünf Elemente

Feng-Shui nutzt die Wechselwirkungen zwischen den Elementen Feuer, Metall, Wasser, Erde und Holz. Zwei Wandlungszyklen können die Elemente steuern: der Nährungszyklus und der destruktive Kontrollzyklus. Im Nährungszyklus erzeugt ein Element das nächste auf natürliche Weise. Das Feuer nährt durch Asche die Erde. In der Erde entsteht Metall, das zu Gefäßen verarbeitet Wasser trägt. Durch Wasser können Pflanzen, also Holz, wachsen. Holz nährt wiederum das Feuer. Der destruktive Kontrollzyklus zeigt den Verfall in der Natur. Wasser löscht das Feuer. Feuer schmilzt Metall, welches Holz zerhackt. Bäume (Holz) saugen Nährstoffe aus der Erde. Schließlich lässt die Erde Wasser versickern. Die Berücksichtigung dieser Kreisläufe sind wesentlich für die Harmonie in einem Wohnraum. So kannst du die richtige Farbe für ein Zimmer auswählen – nicht nur für Wände, sondern auch für Möbel und Deko-Artikel. Mit Hilfe des Ba’Gua-Rasters und eines Kompasses kannst du die Himmelsrichtungen in einem Raum ermitteln. Das Ba’Gua-Raster zeigt dir welches Element welcher Himmelsrichtung zugeteilt wird und die dazugehörige Farbe.

 

Feuer

Das Element Feuer hat die Farbe Rot. Rottöne in einem südlich gelegenen „Feuer-Zimmer“ wirken neutral. Liegt dein Schalfzimmer im Süden der Wohnung, kannst du eine beruhigende Atmosphäre schafften, wenn du es in einem Gelbton streichst. Möchtest du ein Zimmer hingegen beleben, eignen sich Grüntöne.

 

Erde

Ein „Erde-Zimmer“ im Südwesten oder Nordosten kannst du in Gelbtönen neutral halten. Weiß wirkt hier beruhigend während Rottöne ein „Erde-Zimmer“ beleben.

 

Metall

In einem „Metall-Raum“ im Westen oder Nordwesten wirken Weißschattierungen neutral. Mit Blautönen oder Lavendel kannst du hier eine ruhige Atmosphäre schaffen. Wenn du Energie in den Raum bringen möchtest, eignen sich dafür Gelbtöne.

 

Wasser

Blautöne oder Schwarz wirken in einem nördlich gelgenen „Wasser-Zimmer“ neutral. Beruhigend sind hier Grüntöne. Um ein „Wasser-Zimmer“ zu beleben, kannst du zu Weißschattierungen sowie Gold und Silber greifen.

 

Holz

Grüntöne halten ein „Holz-Zimmer“ im Osten oder Südosten neutral. Wenn du es hier ruhig haben möchtest, eignen sich dafür Rottöne. Soll dieser Raum mit Energie erfüllt sein, dann greif zu Blautönen oder Schwarz. Natürlich musst du keine Wand schwarz streichen, um das Zimmer zu beleben. Kleinere Möbelstücke oder ein paar Deko-Artikel in Schwarz reichen völlig.

 

So aktivierst du die Lebensbereiche

Den Himmelsrichtungen werden nicht nur die Elemente zugeordnet, sondern auch Lebensbereiche. Mit dem Norden wird der Lebensbereich Karriere und Lebensweg verknüpft. Mit Hilfe eines Kompasses kannst du die Nordseite deines Zimmers ermitteln. Diesen Bereich kannst du nun mit einfachen Hilfsmitteln aktivieren damit dich das Glück in deiner Karriere begleitet. Wenn du Glück in der Liebe möchtest, musst du den Südwest-Bereich deines Zimmers aktivieren. Solltest du keinen Kompass besitzen, mach dir keine Sorgen denn manche Smart Phones haben einen Kompass integriert und es gibt kostenlose Kompass-Apps.

 

Karriere und Lebensweg

Der Lebensbereich Karriere und Lebensweg befindet sich wie gesagt im Nordteil jedes Wohnraumes. Hier hat dein Schreibtisch den perfekten Platz. Nordzimmer sind ideal zum Arbeiten. Der Norden hat das Element Wasser. Das bedeutet, wenn du diesen Bereich aktivieren möchtest, musst du hier Gegenstände aufstellen, die Wasser symbolisieren. Laut Feng-Shui hilft ein Zimmerbrunnen, um beruflichen Erfolg anzuziehen. Wenn du keinen Zimmerbrunnen aufstellen willst, kannst du dir auch einfach eine blaue Schreibtischlampe besorgen.

 

Bildung und Wissen

Im Nordosten jedes Zimmers liegt der Lebensbereich Bildung und Wissen. Hier kannst du dir am besten Wissen aneignen. Die Nordostseite des Arbeits- oder Wohnzimmers ist ideal für das Bücherregal. Um diesen Bereich zu aktivieren, häng deine Prüfungsurkunden hier auf oder stell Kerzen in der Farbe Rot oder Rosa hin. Rote oder rosa Kerzen stehen für das Element Feuer. Der Nordosten und somit der Lebensbereich Bildung und Wissen haben das Element Erde. Im Nährungszyklus nährt das Feuer durch Asche die Erde. So kannst du die „Erde-Seite“ deines Zimmers mit „Feuer-Gegenständen“ begünstigen.

 

Familie und Gesundheit

Dem Osten wird der Lebensbereich Familie und Gesundheit zugeordnet. Im Ostteil deines Zimmers hängst du am besten Familienfotos auf. Da der Osten nicht nur der Bereich der Familie sondern auch der der Gesundheit ist, kannst du hier deine Hanteln, Thera-Bänder und deine Yogamatte abstellen. Zur Himmelsirchtung Osten gehört das Element Holz. Pflanzen brauchen Wasser. Also kannst du den „Holz-Bereich“ deines Zimmers mit blauen Gegenständen, die Wasser symbolisieren, fördern.

 

Wohlstand

Im Südosten jedes Raumes liegt der Lebensbereich Wohlstand. Am besten aktivierst du diesen Bereich mit der Topfpflanze Geldbaum. Du kannst hier auch Schalen mit Münzen oder Geldscheinen hinstellen. Sie symbolisieren, dass du immer solvent sein wirst. Da Südosten ebenfalls das Element Holz hat, begünstigen „Wasser-Gegenstände“ auch diesen Bereich.

 

Anerkennung und Ruhm

Der Lebensbereich Anerkennung und Ruhm ist im Süden jedes Zimmers. Hier kannst du deine Urkunden und Medaillen aufhängen oder Pokale hinstellen. Wenn du keine besitzt, kannst du stattdessen Abbildungen hinlegen, die das zeigen was du gerne hättest oder wer du gerne wärst. Mit rot blühenden Topfpflanzen, roten Lampen oder Kerzen kannst du die Energie in dem Bereich zusätzlich verstärken.

 

Partnerschaft und Liebesleben

Dem Südwesten wird der Lebensbereich Partnerschaft und Liebesleben zugeteilt. Bevor du die Südwestseite deines Zimmers aktivierst, sieh dich um, ob du hier vielleicht Dinge findest, die dich an deine Ex-Partner*innen erinnern. Wenn ja, werde sie los oder stell sie zumindest woanders hin, aber nicht ins Schalfzimmer. Nun kannst du hier Fotos von glücklichen Liebespaaren aufhängen. Südwesten hat das Element Erde und rote Kerzen stehen für Feuer. Rote oder rosa Kerzen verstärken zusätzlich die positive Energie, denn Feuer nährt die Erde. Solltest du an die heilende Wirkung von Kristallen glauben, kannst du auch Rosenquarz in den Südwestbereich deines Zimmers legen. Rosenquarz gilt als der Stein der Liebenden.

 

Kinder und Kreativität

An der Westseite jedes Raumes liegt der Lebensbereich Kinder und Kreativität. Dieser Bereich steht nicht nur für Kinder aus Fleisch und Blut, sondern für alles was du selbst erschaffst – seien es Kunstwerke, Geschäftsideen oder ein neues Hobby. Wenn du den Westteil deines Zimmers richtig aktivierst, kann das sowohl deine körperliche als auch deine geistige Fruchtbarkeit anregen. Am besten stellst du hier Dekogegenstände aus Keramik hin. Hier kannst du auch ein kreatives Eckchen einrichten. Genauso kannst du Bilder zu deinem neuen Hobby oder deiner Geschäftsidee dazulegen. Solltest du bereits einen Kinderwunsch hegen, kannst du hier auch Babysachen, wie kleine Babyschühchen platzieren.

 

Hilfreiche Freunde

Der Bereich Hilfreiche Freunde befindet sich im Nordwesten jedes Zimmers. Zu den Hilfreichen Freunden gehören Menschen, die in deinem Leben eine wichtige Rolle spielen und dir bei der Gestaltung deiner Zukunft Orientierung geben. Es können Autoritätspersonen sein, Vorbilder oder Götter. Im Nordwestteil des Zimmers haben Pinnwände, Kalender, Zeitplaner und Adressbücher den idealen Platz. Fotos von deinen Vorbildern oder Mentoren kannst du hier aufhängen. Keramikgegenstände begünstigen die Energie in diesem Bereich zusätzlich.

 

Extra Tipps

  • Ordnung: Zimmer sollten aufgeräumt sein. Verstau jeden herumliegenden Krimskrams, damit das Chi frei fließen kann.
  • Sauberkeit: Wohnräume sollten nicht nur aufgeräumt, sondern auch sauber sein. Schmutzige Oberflächen können den Energiefluss stören.
  • Pflanzen: Gesunde rundblättrige Grünpflanzen produzieren auf natürliche Weise Sauerstoff, neutralisieren Schadstoffe und steigern den Energiefluss.
  • Spiegel sollten niemals der Eingangstür oder dem Bett gegenüber sein. Ein Spiegel der Eingangstür gegenüber sendet das Chi wieder hinaus, dem Bett gegenüber kann er Schlafstörungen verursachen. Platziere nie zwei Spiegel einander gegenüber – sie werfen das Chi zwischen sich hin und her.

 

Bild: Unsplash