Begin typing your search above and press return to search. Press Esc to cancel.

Treasurebox | Movies

Share

Lisa Kropiunig & Sarah Schurian

Na, habt ihr die Quarantäne bis jetzt gut überstanden? Mit der family, in der WG, oder allein in ein paar Wochen Zwangs – selfcare geschubst? Zwei Redakteurinnen der Zeitlos hatten jedenfalls die Idee, in ihre Filmschatzkiste zu greifen und ein paar ihrer Lieblingsfilme mit euch zu teilen. Ein bisschen Kult, ein bisschen Spaß, ein bisschen neuen Input während gemütlicher Couch – Stunden am Abend. Oder, wenn das Wetter weiterhin so vielversprechend bleibt, du mit deinem Beamer im Garten, ganz im Outdoor – Kino – Style.

The Place Beyond the Pines

Der US-amerikanische Spielfilm aus dem Jahr 2012 erzählt von zwei Vater-Sohn Beziehungen. Motorrad-Stuntfahrer Luke (Ryan Gosling) erfährt wie aus dem Nichts, dass er einen Sohn hat. Der sonst so unbändige Luke, beschließt im kleinen Ort Schenectady im Bundesstaat New York zu bleiben und für seinen Sohn zu sorgen. Er beginnt einige Banken zu überfallen und überliefert das erbeutete Geld der Mutter seines Sohns. Die Überfälle geraten jedoch bald außer Kontrolle und Luke kolludiert mit Avery (Bradley Cooper) einem Beamten des Ortes. Averys Leben steht konträr zu Lukes. Während der Verfolgungsjagd kreuzen sich diese Leben und der Film nimmt eine neue Richtung an.

Eine Story, die mich aufgrund seiner ganz besonderen Stimmung in den Bann gezogen hat. The Place Beyond the Pines fesselt aufgrund seiner Wendungen, welche den Film in neue Richtungen lenken und den Inhalt und die Charaktere von verschiedenen Blickwinkeln betrachten lässt.

Trailer zum Film

The Danish Girl

Das Filmdrama, welches 2015 erschien, basiert auf dem gleichnamigen Roman von David Ebershoff und entspringt einer wahren Geschichte. Die beiden Hauptdarsteller Gerda Wegener (Alicia Vikander) und Einar Wegener (Eddie Redmayne) führen als Ehepaar ein bewegtes Künstlerleben in Kopenhagen. Als Gerda ihren Mann bittet ihr als weibliches Modell zu dienen, beginnt Einar seine innere weibliche Seite zu entdecken. Immer öfter verkleidet er sich als Frau und nennt sich dabei Lili. Ein Rollenspiel zwischen den beiden Persönlichkeiten von Einar entsteht. Das Ehepaar gerät in viele Konflikte und schließlich wagt Einar beziehungsweise Lili einen gefährlichen Schritt.

The Danish Girl handelt von einer der ersten Transsexuellen Personen Anfang der 1930er Jahre und wie dieses Thema damals behandelt wurde. Verbunden mit einer zarten, emotionalen Geschichte und ausgezeichneten Schauspielern, ist das Drama einfach nur empfehlenswert.

Und auch die Kritikplattform Rotten Tomatoes meint:

„The Danish Girl serves as another showcase for Eddie Redmayne’s talent — and poignantly explores thought-provoking themes with a beautifully filmed biopic drama.

Trailer zum Film

Charade

Wer Lust hat auf einen nostalgischen Flair in Kombination mit der Ikone Audrey Hepburn, ist mit dem 1963 verfilmten Thriller/Mystery Charade an der richtigen Stelle. Mit der erwarteten Dramaturgie Audrey Hepburns und der aufregenden Storyline ist der Film zu einem zeitlosen Kultstück geworden.

Regina Lampert (Adrey Hepburn) erfährt überraschend von dem Tod ihres reichen Ehemanns. Noch überraschender ist die Tatsache, dass ehemalig Verbündete ihres Mannes hinter seinem Vermögen her sind. Regina fühlt sich alles andere als sicher und weiß nicht mehr, wem sie vertrauen kann. Wie gut, dass Peter (Cary Grant) zur Stelle ist und ihr hilft. Ihm kann sie vollkommen vertrauen, oder nicht?

Trailer zum Film

A Perfect World

Der Film A Perfect World von Clint Eastwood, fällt unter die Kategorien Thriller, Drama und Roadmovie und ist 1993 gedreht worden. Er erzählt die Geschichte von einem Kidnapper und seiner Geisel, die alles andere als gewöhnlich ist. Der Film spielt in den 1960er Jahren und der Kriminelle Butch Haynes (Kevin Costner) und sein Komplize flüchten aus dem Gefängnis in Huntsville. Auf der Flucht durch Texas nimmt Butch einen 8-jährigen Jungen namens Phillip als Geisel. Währenddessen schaltet sich natürlich auch das FBI ein, um den Jungen mit Hilfe eines texanischen Rangers zu finden. Eine spannende Verfolgungsjagt beginnt. Das typische „Gauner-Klischee“ erfüllt Butch jedoch nicht ganz, denn er kümmert sich sehr gut um Phillip. Es entsteht sogar eine gewisse Vater-Sohn Beziehung. Am Ende kommt es zu einer plötzlichen Wende, die dem Film noch den letzten nötigen Nervenkitzel verleiht.

A Perfect World ist ein Film zwischen falsch und richtig, gut und böse, der zugleich spannend und rührend ist. Für all diejenigen die zwischen Drama und Thriller nicht entscheiden wollen, bietet dieser Film beides.

Und auch die Zeitschrift VideoWoche findet:

„Unter der Regie von Eastwood höchstselbst entspinnt sich ein elegisches Drama um Schuld, Sühne und Vater-Sohn-Konflikt, das mit jeder Einstellung an Spannung gewinnt und in einem melodramatischen Finale gipfelt, das die Taschentuchindustrie selbst im Hochsommer in die schwarzen Zahlen katapultieren sollte. Empfehlungen überflüssig – hier kommt eine Nummer Eins.“

Trailer zum Film

Hotel Transylvania

Der Animations- und Familienfilm dreht sich um die Geschichte von Dracula, dem Besitzer des Hotels Transsilvanien, wo Monster aller Art eine Auszeit von der menschlichen Zivilisation nehmen können. Zudem versucht Graf Dracula seine Tochter Mavis vor dem „menschlichen Abschaum“ zu beschützen. Doch eines Tages verirrt sich ein Mensch namens Jonny in das Hotel, der das ganze nur für ein Kostümfest hält. Um zu vertuschen, dass ein Mensch es geschafft hat ins Hotel zu kommen, tarnt Graf Dracula Jonny als Monster und gibt ihn als seinen verschollenen Cousin aus. Und damit beginnt ein Abenteuer mit unendlich viel Witz und Charme.

Ein Animationsfilm der nicht nur kleinen Zuschauern eine Freude bereitet, sondern auch große zum Lachen bringt. Mit seinen vielen Gags kann er jede Generation begeistern.

Das Fazit der online Filmeplattform Cinema lautet:

„In dieser Gruselherberge können Sie bedenkenlos einchecken.“

Und für jeden dem der Film gefallen hat noch ein Tipp: Es gibt bereits einen zweiten und dritten Teil.

Trailer zum Film

I, Tonya

Die im Jahr 2017 erschienene Filmbiografie I, Tonya verbildlicht den Werdegang, Ruhm und Ruin der ehemaligen Eiskunstläuferin Tonya Harding (Margot Robbie). Tonya durchläuft eine harte Kindheit und wird von klein auf dazu getrimmt, sich das Eiskunstlaufen bis zur Perfektion anzueignen. Ihre Kindheit und Jugend sind durchzogen mit Konflikten. Verbissen arbeitet sie sich hoch und nimmt an zahlreichen Wettbewerben teil. Tonyas Ehemann, Jeff (Sebastian Stan) organisiert einen Attentäter, welcher eine Konkurrentin Tonyas verletzt und daran hindert am Wettbewerb teilzunehmen. Gerade als sich Tonya Harding am Höhepunkt ihrer Eiskunstlaufkarriere befindet, fliegt dieses Attentat auf und sie verliert ihren Titel und wird von allen Eiskunstlaufmeisterschaften lebenslang ausgenommen.

Die Biografie Tonya Hardings erzählt authentisch und energisch vom Leben der damaligen US-Amerikanischen Eiskunstläuferin. Der Film zeigt interessante Einblicke in das Leben einer Person, welche große Anstrengung geopfert hat, um Ruhm zu erlangen und welche erfährt, wie zerbrechlich dieser Ruhm ist. Eine Story die bewegt!

I, Tonya erhielt einen Oskar und den Golden Globe Award 2018 als Beste Nebendarstellerin (Allison Janney).  

Trailer zum Film

Wir hoffen, du hattest Spaß beim durchschmökern und hoffen wir haben dich inspirieren können. Teile uns doch in den Kommentaren mit, was deine absoluten Lieblingsfilme sind!

Quellen:

Text: Lisa Kropiunig, Sarah Schurian

Titelbild: Robert Nickson nach CCo via Pexels

Leave a comment

Add your comment here

Share