… Die Erdbeerwochen …

Share

Alle Monate wieder (biologisch gesehen alle 28 Tage) überrascht uns Frauen ein kleiner roter Fleck in unserem Slip und erinnert uns an unsere Fähigkeit ein paar Tage zu bluten ohne gleich zu sterben. Was für manche eklig erscheint, ist eigentlich der Grund für unser aller Dasein – der weibliche Zyklus, die Menstruation, die Periode umgangssprachlich auch die Regel genannt.

Fotoartist: *period* // alipaloma.raw

In meiner Jugend freuten sich meine Freundinnen auf ihre erste Monatsblutung. Jetzt wo ich älter geworden bin, erscheint es mir aber eher, dass sich manche Frauen dafür schämen. Warum, das weiß ich nicht. Vielleicht liegt es an der Haltung mancher Menschen (es sind Frauen und Männer gleichermaßen angesprochen), die anscheinend ein Problem mit der Periode der Frau haben. Ich habe mich in meinem Freundeskreis erkundigt und die tragischste Aussage die ich zu hören bekommen habe war: „Kann man die Menstruation denn nicht weg machen?“  So leid es mir tut, nein das kann man nicht, nicht einmal mittels Sterilisation. Aber warum will man die Erdbeerwochen denn „weg machen“ lassen? Es ist das natürlichste der Welt und wie, bereits gesagt ohne sie wären wir alle nicht am Leben. Der weibliche Körper scheidet mittels der Blutung Schwermetalle und Gifte aus dem Körper aus, um dem neuen Ei ein sauberes und gesundes „Nest“ anzubieten. Im Grunde genommen verliert die Frau viele Mineralstoff e und Vitamine und muss daher in dieser Zeit mehr Nährstoffe und Vitamine zu sich nehmen, um den Nährstoffverlust zu kompensieren. Im alten Griechenland gab es den Mythos, dass das „Trinken“ des Blutes einer menstruierenden Frau einem ewiges Leben schenken würde, worauf Massenorgien mit Frauen während ihrer Erdbeerwoche veranstaltet wurden.

Fotoartist: *period* // alipaloma.raw

Durch weitere Recherche in meinem Freundeskreis ergab sich, dass Männer Blut mit einer Verletzung oder Gefahr in Verbindung bringen, „dass etwas nicht stimmt“. Daher sind Männer oftmals verunsichert, wie sie sich der mehrtägig blutenden Frau gegenüber verhalten sollen, da sie ihr helfen möchten, aber nicht wissen wie. Ob es nun Angst, eine Phobie oder ein Mangel an Selbstbewusstsein ist, wegen dem manche Menschen eine gewisse Abneigung vor dem weiblichen Zyklus und dem damit verbundenen Erscheinen des Blutes haben, sei dahingestellt.

Viele Frauen leiden unter der Tatsache, dass sie monatlich ihre Blutung und die damit häufig auftretenden Schmerzen haben. Vielleicht hängt das auch manchmal mit der Akzeptanz der eigenen Weiblichkeit und des eigenen Körpers einer jeder einzelnen Frau zusammen. Also versuch Dich das nächste Mal auf Deine Erdbeerwoche zu freuen, statt sie abzulehnen, schließlich macht es einen wichtigen Teil des Frauseins aus – schau mal in diesen Clip rein!

 

 

Schämt euch nicht, Ladies! Dank der Erdbeerwochen hat die Frau die absolut geniale Fähigkeit, einen Menschen zu gebären.

 

Text: Lara Leonardi

Share