Begin typing your search above and press return to search. Press Esc to cancel.

FM4 Frequency – 15 Jahre ganz normaler Festivalwahnsinn

Share

Vom 20. bis 22. August geht das legendäre FM4 Frequency Festival nicht nur in die nächste Runde, sondern feiert 15-jähriges Jubiläum der ganz normalen Festival Madness. In dieser Zeit verwandelt sich das Gebiet rund um die Traisen in St. Pölten zu einer Hochburg aus Rock, Indie, Alternative, Hip Hop und Electronic, verfeinert mit Kunst und Kabarett.Frequency 2015

15 Jahre pures Festivalfeeling, unbezahlbare Erinnerungen für‘s Leben

Auch heuer bietet die FM4 Frequency die Möglichkeit des Early Camping, für all jene die das jährliche Festivalspektakel einfach nicht erwarten können und zusätzlich auf der Jagd nach dem idealsten Campingstandort sind. (Infos dazu findet ihr HIER). Nachdem der perfekte Zeltplatz auserkoren und das Zeltlager errichtet wurde, jeder Verankerungshering sicher im Boden versenkt wurde um eventuell stürmischen Zeiten zu trotzen und anschließend der Campingstuhl positioniert wurde, steht dem richtigen Festivalfeeling nichts mehr im Wege. Doch genau dieses, meist kräfteraubende Prozedere am Anreisetag kann einem erspart bleiben. Abschaffung der anfänglichen Quälerei bietet hier das COMFORT Ticket und bringt speziellen Festivalluxus mit sich, den langjährige, freiluftliebende, musikbegeisterte Festivalbesucher nur allzu schätzen wissen. Die Rede ist hier von speziellen COMFORT Eingängen, Areas mit Bar, Wifi, Schließfächern und Hängematten sowie dem TENTHOTEL mit eigenen Duschen und WCs. Also alle mal eine Überlegung wert.

Jedoch sind die Strapazen der Anreise und das Schleppen des Campingequipment schnell vergessen nachdem das Klacken des ersten Dosenbiers oder -radlers erklingt und spätestens bei den Acts des ersten Festivaltages. Hier gibt’s neben Alt-J, Ellie Goulding, Casper und Major Lazor den ersten Headliner, Chemical Brothers auf die Ohren. Wenn das nicht nach einem fulminanten Festivalauftakt klingt in diesem Jubiläumsjahr.

9

Am Tag nach den ersten Konzerten lädt tagsüber die Traisen im Campingareal zum Chillen, Erholen und Abkühlen ein. Für das leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt. Wie jedes Jahr findet man Stärkung jeglicher Geschmacksvielfalt in der Gastromeile bevor es zu den Acts der nächsten Tage geht. Vor allem Electronic-Fans kommen am Freitag auf ihre Kosten beim Headlinern Prodigy. Des Weiteren gibt‘s noch The Offspring, Nero, The Wombats, Frittenbude und viele mehr zu hören. Samstags am finalen Tag des Jubiläum FM4 Frequency erwarten uns Größen wie Linkin Park, Kendrick Lamar, Interpol, Martin Garrix, Fritz Kalkbrenner und Alligatoah bei diesem musikalisch-abwechslungsreichen Festival.

Aber das war erst der Anfang, der Day Park des FQ. Nicht zu vergessen ist der Night Park. Dieses Festival inkludiert zwei in einem, was so viel bedeutet wie täglich 18 Stunden feinstes musikalisches Spektakel für Körper, Geist und Seele – einfach Festivalfeeling pur. Im Nightpark begleitet uns der Sound von Sigma, Bakermat, Klangkarussell, Oliver Koletzki, Modestep und Porter Robinson bis in die frühen Morgenstunden und animiert zum kollektiven Abfeiern. Betreffend dem Nightpark gibt’s zudem verheißungsvolle News.Night Park

Nightpark übersiedelt ins VAZ Areal

Passend zum Festivaljubiläum gibt’s auch ein Update beim Geländeplan –  Der Nightpark zieht um! Von der Kaserne geht ab in die VAZ Hallen. Direkt im Festivalareal findet man jetzt die UAF Stage sowie die Electro Stage, wo in vorherigen Jahren der Artpark beheimatet war. Diese unmittelbare Nähe erspart den, von der Anreise leichten geschwächten Festivalbesuchern den langen Weg zwischen Day- und Nightpark und zählt definitive zu einer Verbesserung.

Diese Neuerung sowie Konzerte und das Campingareal werden von uns natürlich direkt vor Ort unter die Lupe genommen betreffend Festivalfeeling, sowie alles digital festgehalten von unserer Fotografin. Also schaut wieder vorbei für die After-Festivalberichterstattung von „Die Zeitlos“. Jetzt wird nur noch mit Spannung der diesjährige Timetable erwartet. Eingefleischte FQ-Festivalisten hoffen inständig, dass es zu keinen verheerenden Überschneidungen der Lieblingsacts kommt, aber ansonsten steht einem genialen Jubiläums-Frequency 2015 dann nichts mehr im Wege. Hier noch einige Impressionen der letzten Jahre:

11

4

6

1

8

3

7

10

Fotos: Madeleine Gabl

Share