Wenn schon nicht in Rio, dann in Klagenfurt.

Share

BrasilianerInnen beherrschen DAS Beach-Volleyball Ereignis im Süden Österreichs.

grand slam 2014

Gegen jede Wetterprognose strahlt auch dieses Jahr wieder die Sonne am Beach-Volleyball Grand Slam in Klagenfurt. Diesmal aber nicht für die Österreicher, sondern für die BrasilianerInnen, die sich in der Herren Wertung den ersten Platz und in der Damenwertung sogar das ganze Podium erbaggern können.

Bester Österreicher wird Clemens Doppler zusammen mit seinem Partner Alexander Horst, der nach schwerer Verletzung die Mission “Come Back Stronger” mit einem umkämpften Match im Achtelfinale abschließen musste. Die knapp 19.000 begeisterten Zuschauern zollen den beiden Athleten im Stadion mit minutenlangen Standing Ovation Tribut, um sie dann am Abend auf der Ö3-Party dann nochmal so richtig zu feiern.

Der Grand Slam in Klagenfurt hat sich damit wieder einmal von seiner besten Seite gezeigt und macht bereits jetzt wieder Lust auf mehr Volleyball, mehr Siege, mehr Sonne, mehr Parties.

Share
Share
Share