Begin typing your search above and press return to search. Press Esc to cancel.
  /  Posts tagged "Gedicht"

im Frühling nach dem Winter,zum Frühstückbist du noch daund plötzlich sind die sieben Planeten in einer Reiheund ich brülle vor Lacheninmitten allerheftigster Alltäglichkeit.doch,hab schon Angst-manchmal weniger als sonst.immer noch genug aberum kein Gedicht darüber zu schreibenwarum meinromantisiertes, imaginiertesParisin deinen Armen

einsame Menschen sprechen nichtsie stehen aufund stehen niederohne jemals gesprochen zu haben Stimmen sind rauam Morgen weil auch Stimmbänder schlafen und Stimmen einsamer Menschen wachen nie auf irgendwann verlernen siezu schwingenund einsame Menschen werden laut - los. zu wem sprechen einsame

Nachts umfängt sachtes Schweigen die Welt verhüllt friedlich und stumm, bis kein Lichtschein mehr fällt, hält dich sanft und wiegt zärtlich in beruhigenden Schlaf, von dunklen Wolken umgeben lässt du los und gibst nach. Die Dunkelheit schützt, sie beruhigt und befreit, schenkt dir Träume, Vertrauen nimmt dir Kälte

Ein Herz, das liebt gibt vielem nach. Es schenkt und es träumt doch verliert und versäumt eine Zeit, die eigen und selbstbestimmt war aus zu großer Furcht die Einsamkeit sah. Es rannte, es suchte verstand nicht, verfluchte nahm zweifelnd Vertrauen, doch glaubte nie ganz. Verriet sich, verlief sich, blieb blind doch entschied