Begin typing your search above and press return to search. Press Esc to cancel.

Ein Herz, das liebt

Ein Herz, das liebt

gibt vielem nach.

Es schenkt und es träumt

doch verliert und versäumt

eine Zeit, die eigen und selbstbestimmt war

aus zu großer Furcht

die Einsamkeit sah.

Es rannte, es suchte

verstand nicht, verfluchte

nahm zweifelnd Vertrauen,

doch glaubte nie ganz.

Verriet sich, verlief sich,

blieb blind doch entschied sich,

voll Kämpfen und Zweifeln

mit Suchen und Eifern

                      ein Ziel zu erreichen,

                      das erstrebenswert war.

Sah nichts doch lief weiter,

verleugnet ein Scheitern,

verlor sich, verfing sich

    doch gab niemals nach.

Verzeih` ihm die Dummheit

die Sehnsucht nach mehr

es lernt und es schweigt nicht

läuft hinter dir her.

Verzeih` seine Blindheit,

das stete Ertragen,

unendlich geduldig

verdrängt es die Fragen

nach Wertschätzung, Treue,

dem was Liebe entsprach

– ein Herz, das irrt

gibt vielem nach.

Von den Bergen in die Berge. Aufgewachsen an der Schweizer Grenze, Studienjahre in Hessen und Baden-Württemberg verbracht und nun seit Juni in Innsbruck. Das Herz schlägt dort, wo Berge sind, mein Zuhause ist mein Fahrrad. Feste Konstante: Kaffee.